Jungpferde - DQ Homepage

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jungpferde

Die Jungpferdeausbildung

Jeder geht da so seinen Weg, der eine rechts rum, der andere links rum.. aber wichtig ist mit humanen Mitteln das Ziel anzustreben!

Alles, was am Boden vorgearbeitet werden kann, solle auch vom Boden erfolgen!

Hilfsmittel: Longe, Sattel, Stallhalfter

Das Arbeiten im Roundpen, für die Unterordnung. Das Arbeiten an der Longe für die 1. Komandos. Das Arbeiten an der Doppellonge um die ersten Hilfen umzusetzen. Wenn das Fahren vom Boden aus klappt, dann ist es an der Zeit mit sog. Aufsitzübungen. Vielfach sind die Pferde nicht ausballanciert, von daher sollte man das Aufsitzen auch sehr behutsam angehen.

Sitzt man erstmal im Sattel, lässt man sich im schritt führen.. klappt das.. kann der Co-Pilot den Abstand zum Pferd vergrößer und der Reiter kann behutsam anfangen, im Schritt, das zuvor gelernte abzufragen.. Das ist dann wohl das schönste Gefühl, wenn das Pferd die Hilfen annimmt!

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü